Das Migros-Kulturprozent zeichnet zum elften Mal Independent-Labels und Künstler-managements aus, die Schweizer Popmusikerinnen und -musiker unter Vertrag haben. Die Gewinner sind Radicalis Music Management, Mouthwatering Records GmbH aus Bern und Voodoo Rhythm Records GmbH, ebenfalls aus Bern. (Im Bild: der Tessiner Andrea Bignasca, unter Vertrag bei Radicalis Music. Er spielt am 15.4. auf der Showcase Stage)

Im Herbst 2015 hat das Migros-Kulturprozent zum elften Mal die Förderung der Popmusik-Labels ausgeschrieben. 23 Labels und Künstlermanagements aus der ganzen Schweiz haben ihr Dossier eingereicht. Jetzt stehen die Gewinner fest:

25’000 Franken: Radicalis Music Management, Aesch BL
15’000 Franken: Mouthwatering Records GmbH, Bern
10’000 Franken: Voodoo Rhythm Records GmbH, Bern

Jurypräsident und Festivalleiter vom m4music, Philipp Schnyder, fasst zusammen: «Die Schweiz verfügt über eine vielfältige Indie-Szene mit interessanten Künstlern, die von umtriebigen Labels unterstützt werden. Diese Labels richten sich immer internationaler aus. Gerade junge Kräfte wie das Radicalis Music Management, die auf ein starkes Netzwerk im In- und Ausland zählen können, nähren die Hoffnung, dass zeitgemässe Schweizer Popmusik ihren Weg zu den Fans finden wird.»

Die Preisverleihung findet an der Award Show von m4music am Samstag, 16. April um 19.00 Uhr im Schiffbau statt.