Festival m4music
22. bis 24. März 2018

Das Popmusikfestival des Migros-Kulturprozent.

News

Best Swiss Video Clip

Awards für Odd Beholder und Hecht

Die Jury, bestehend aus Zoran Bihać (Regisseur, Berlin), Conny Brügger (Projektverantwortliche SRF, Zürich) und Laurence Desarzens (Direktorin HEMU, Lausanne), vergibt den Jurypreis an «Landscape Escape» von Odd Beholder. Den Publikumspreis gewinnt der Clip «Gymnastique» der Band Hecht.

Music Festival

Popdesign – Pop out of Nowhere

Im vierten Jahr in Folge gastiert das aussergewöhnliche Studienprojekt am m4music: Die Pop-up-Bands von «Popdesign» tauchen an den unterschiedlichsten und ungewöhnlichsten Orten im Schiffbau auf und zelebrieren den Überraschungsmoment mitten im Publikum. Studierende des BA-Studiengangs Style & Design sowie des Schwerpunkts Pop an der Zürcher Hochschule der Künste nutzen das m4music als Plattform für ihre Kollaborationen.

Young Fathers

Music Festival

Das Musik-Programm der 20. Ausgabe ist komplett

Internationale Indie-Grössen wie The Shins, Frank Turner oder The Slow Show treffen auf tanzbaren Electropop von SBTRKT (DJ-Set), James Hersey, Jan Blomqvist oder Pantha Du Prince. Hip-Hop-Fans kommen dank Young Fathers (im Bild), Oddisee und Loyle Carner auf ihre Kosten. Genauso im Rampenlicht stehen viele Schweizer Künstler: Fai Baba, Damian Lynn und Baze sowie aufstrebende Talente wie Nemo, Jeans for Jesus, Odd Beholder oder Aïsha Devi. Zum gesamten Musik-Programm

Conference

Heftige Diskussionen und ein rauschhaftes Spektakel

Die Conference widmet sich den brennenden Themen des Musikgeschäfts. Björn Beneditz, künstlerischer Berater und Performer bei Deichkind, erzählt, wann und wie ein multimediales und rauschhaftes Bühnenspektakel Sinn macht. Popkritiker Jens Balzer urteilt in «The Grill» gnadenlos über Schweizer Bands mit Exportgedanken. Zudem liest er – einmal nüchtern und einmal spätabends angeheitert – aus seinem Buch «Pop. Ein Panorama der Gegenwart». Viktor Giacobbo und Dominic Deville kommentieren Bühnen-Performances von Popmusikern. Nigel House, Mitinhaber des legendären Londoner Plattenladens Rough Trade, spricht über den Plattenladen als Kulturplatz. Eintritt frei!

Publikation zur Schweizer Popszene

«Time Is Now – Popmusik in der Schweiz heute»

Die neue Publikation zur Schweizer Popszene mit dem Titel «Time Is Now – Popmusik in der Schweiz heute» reflektiert anschaulich die Situation der Schweizer Popmusik, aber auch die Herausforderungen der digitalen Medien.

Website

English version

To our English speaking friends: m4music.ch is now available in English!

m4music Interviews

Ray Cokes im Interview

Multimedia

Rückblick gefällig?

Seit 2012 interviewen wir am m4music die besten Künstler und filmen für euch die wichtigsten Panels. Enjoy!