Weitere Top-Acts fürs Festival 2015 bestätigt!

Nneka, Awolnation, Black Box Revelation, Mimiks, James Gruntz, Is Tropical, Camilla Sparksss und viele weitere Acts ergänzen neu unser Programm. Die 18. Ausgabe findet vom 26. bis 28. März 2015 in Lausanne und Zürich statt.

Ab sofort sind Tagestickets und Festivalpässe erhältlich.


Awolnation (US)

Er mag französische Abgänge – «weil es einfacher ist, zu verschwinden, ohne sich zu verabschieden»: So kam der Amerikaner Aaron Bruno zu seinem Spitznamen AWOL und sein durchstartendes Projekt zum grossgeschriebenen Namen. Gross sind auch die musikalischen Visionen, die Bruno auf dem Debüt «Megalithic Symphony» zu hymnischen und doch verzettelten Synth-Rock-Songs im Stadionformat aufbaut. Pünktlich zu seinem Konzert am M4Music erscheint das zweite Album – wiederum auf Red Bull Records. Was jetzt schon klar ist: dieser Mann kann so leicht keine französischen Abgänge mehr hinlegen, auch dank Hits wie «Sail».

Sohn (UK/AT)

Wien statt London: Diesen im Popzirkus doch eher überraschenden Wohnortstausch hat Christopher Taylor vollzogen. Erst musizierte er unter dem Namen Trouble Over Tokyo, löste diese Schlafzimmersoulband, deren einziges Mitglied er war, asbald auf – und tauchte als SOHN wieder auf. Seither hat er einen Remix für Lana Del Rey und das gefeierte Debüt «Tremors» auf dem renommierten Label 4AD veröffentlicht – das dort beginnt, wo James Blake aufhört. Unbedingt hörenswert.

Bilderbuch (AT)

«Treibend, nicht zu zickig, wiedererkennbar und tanzflächentauglich», schrieb das Musikmagazin «Visions» treffend zur Band aus der oberösterreichischen Provinz, die mittlerweile nach Wien übergesiedelt ist. Dort feilten die vier an ihrer fintenreichen Rockmusik, die auf der aktuellen Single «Spliff» in den verrauchten Club weitertanzt.

Jungle (UK)

Diese britische Combo ist verantwortlich für den alles und alle vereinenden Soundtrack des Jahres 2014. Kühl-heisse Disco-Hits wie «Busy Earnin» füllten die Dancefloors und die Konzertclubs, denn die Mitglieder von Jungle, die sich erst pünktlich zum Release ihres Debüts zu erkennen gaben, sind eine brillante und luxuriös ausgestattete Liveband, die zum Tanzen zwingt.