24. März 2018

Sa 23:00

BÜHNE

Halle

Land

DE

Eintritt

mit Ticket

Er gehört seit 1999 zu den Aushängeschildern des europäischen Reggae und ist in vielerlei Hinsicht ein Multitalent: Gaston Patrice Babatunde Bart-Williams alias Patrice arbeitet als Interpret, Songwriter, Produzent und Video-Regisseur. Aufgewachsen in Köln pendelt er für seine Projekte inzwischen von Kontinent zu Kontinent: Er wohnt in Paris und New York. Seine Studios befinden sich in London und Köln. Inspiration für das letzte Album «Life’s Blood» (2016) holte er sich im jamaikanischen Kingston. Und seine Wurzeln hat er in Sierra Leone. «Ich mische Kulturen», sagt der 38-Jährige. Patrice unterlegt Reggae mit afro-karibischen Rhythmen, seine musikalischen Einflüsse reichen von Hiphop und Soul bis zu Jazz und Disco-Funk. Der Sänger ist zudem ein Geschichtenerzähler, der die Welt verändern will. Songs wie «Burning Bridges» sollen die Leute wachrütteln: «Wir müssen Brücken bauen», erklärt er. Mit seiner Musik wolle er den Menschen mehr Energie für ihr Leben mitgeben. Diese Message nimmt Patrice auch mit ans m4music.